HAPERO Pelletsheizkessel sind steckerfertig und komplett aufgebaut, daß heißt, nach der Anlieferung und nach dem Anschließen von Heizungsvor- und Rücklauf, dem Anschließen der Heizungspumpe und dem Auflegen des Netzkabels sind die Kessel sofort über den eingebauten Pelletstagesbehälter betriebsbereit.

Die Kessel sind modular aufgebaut und damit an die finanziellen sowie räumlichen Verhältnisse individuell anpassbar.



Pellestversorgung mit Sackware über den integiereten 34kG Tagesbehälter

 

Am einfachsten und preiswertesten ist der Betrieb über den eingebauten Mehrtagesbehälter. Eine Lösung für den schmalen Geldbeutel und eine für Objekte mit geringem Leistungsbedarf (Passiv- und Niedrigenergiehäuser). Füllen kann man den Tagesbehälter bequem über die handelsüblichen 15kg Pelletssäcke, die keine hohen Anforderungen an den  Lagerraum stellen (Platz, raumfeuchte, ...). Optional hat man später natürlich die Möglichkeit der Erweiterung zum automatische Nachfüllen des Pelletkessels aus einem Lagerraum oder Pelletsilo.

Bei dieser preiswerten Pelletsversorgung bietet sich noch die montagefreundliche Fertigstellung der Anlage mit unserer REGETEC-Pumpengruppe an, die wir Ihnen auch ohne Brauchwasserladepumpe anbieten können.



Austragung mit Saugsonde aus einer Box, einem Trog, einem kleinen Raum, ...

 

Dem HAPERO HP02 wird kostenlos eine Saugsonde mitgeliefert. Mithilfe dieser Sonde kann ein kleines Pelletslager aufgebaut werden, aus dem dann der Kessel täglich nachgefüllt wird. Denkbar ist eine Holzkiste, ein Trog, ein 1000 Liter Wasserfass oder auch ein mit Holzständerwand oder Steinen umbauter Raum. Große Lagerraumhöhe ist dabei vorteilhaft, große Bodenfläche aufgrund der höheren Pellets-Restmenge, die von der Sonde nicht erfaßt wird, eher nachteilig.



Austragung mit einer Raumschnecke und Übergabe an die Saugaustragung (bis über 2 Geschoßhöhen)

 

Die zuverlässigste Austragung ist die über eine Raumschnecke, zu der die Pellets über Schrägböden hinrutschen. Die Pellets werden zuverlässig über den starken Schneckenmotor zur Übergabe an die Saugschläuche transportiert und von dort per Luft in den Kessel befördert. Mit diesem System lassen sich auch bequem Höhenunterschiede bis zu 2 Stockwerken überwinden, da die Saugschläuche nach jedem Füllvorgang leer gesaugt werden und in der Senkrechten zurück fallende Pellets somit den Schlauch nicht verstopfen können. Eine ideale Lösung für umbaute und vorteilhaft rechteckige hohe Räume.



Pelletsversorgung aus einem Lagersilo

[bbvid=images/media/abs flachbodensilo.flv]

 

Kurze Aufbauzeit und hohe Raumausnutzung bieten die A.B.S.-Flachbodensilos. Hierbei sind 5 Saugsonden am Siloboden derart verteilt, so daß eine gute Restentleerung stattfindet. Die Sonden werden durch einfache manuelle Umschaltung nacheinander vom Pelletskessel angesprochen. Ein großer Vorteil der Silos ist deren Begehbarkeit durch eine großzügig geschnittene Wartungsöffnung.